Keppel Data Centres
Nirwana Matratzenmanufaktur

KEPPEL DC ENTERS GERMANY

Im Frühjahr 2018 sind wir mit einem Hochsicherheits-Rechenzentrum auf dem deutschen Markt gestartet. Ab sofort bieten wir mit unserem Team in Frankfurt am Main Colocation-Services auf höchstem Sicherheitsniveau – mit direktem Zugang zum DE-CIX, dem weltweit größten Internetknotenpunkt.

Neutrale Connectivity zu anderen Cloudprovidern und 900 Netzanbietern: In unserem 20.000 m² großen Rechenzentrum „KDC FRA 1“ ermöglichen wir unseren Kunden den schnellen, neutralen Zugriff auf die Infrastruktur jedes wichtigen Cloud-Service-Providers in Deutschland.

Als Mitglied der singapurischen Keppel Gruppe vermietet und betreibt Keppel Data Centres seit mehr als zehn Jahren Rechenzentrumsflächen quer durch den asiatisch-pazifischen und im europäischen Raum: in Singapur, Australien, Malaysia, Hongkong, Indonesien, Irland, Italien, den Niederlanden, Großbritannien und schließlich Deutschland.

Mit unserem Know-how möchten wir ab sofort anspruchsvolle Kunden aus dem gehobenen Mittelstand, dem Finanzsektor, der Industrie sowie Media und Content in Deutschland unterstützen.

Capacity

Sicherheit im
Digitalen Zeitalter

Mit unserem High-Secure-Datacenter im Norden Frankfurts gewährleisten wir höchste Sicherheitsstandards für Ihre sensiblen Daten.

Die Lage des Gebäudekomplexes auf großer Freifläche außerhalb der Stadt garantiert höchste physische Sicherheit.

  • keine Überflüge, weder im Tag- noch Nachtflugplan
  • keine Hochwassergefahr durch kleine oder große Flüsse/Gewässer in der Nähe
  • beste Verkehrsinfrastruktur bei ausreichender Sicherheitsentfernung vom Autobahnnetz (etwa bei Gefahrentransport)
  • keine Risikoindustrie in der Nähe
  • Stromnetz getrennt von der Frankfurter Innenstadt
  • multiple Glasfaserzuführungen

Transparente Preispolitik

Als Global Player setzen wir auf eine in Deutschland neuartige Preispolitik, um die Betriebskostenkalkulationen für Betreiber transparenter zu machen.

Egal ob gehobener Mittelstand oder Kleinbetrieb – bei uns zahlen alle den gleichen Preis für die gleiche Leistung.

Unsere Preisgestaltung ist für den Kunden klar definiert. Die Preise gliedern sich, gestaffelt nach der gebuchten Kilowatt-Anschlussleistung, in drei Kategorien:

Wer 50 bis 150 Kilowatt bucht, das entspricht etwa 150 bis 450 physikalischen Servern, zahlt 135 Euro pro Kilowatt, 151 bis 500 Kilowatt kosten 125 Euro. Bei über 500 Kilowatt wird ein Projektpreis vereinbart, da hier meist spezifische Kundenanforderungen (ggfs. mit Umbauten verbunden) berücksichtigt werden müssen. Nachlässe sind möglich für längere Vertragslaufzeiten, optimal energieeffiziente Installationen oder weitere betriebskostensenkende Vereinbarungen.

Hinzu kommen die Stromkosten zu einem im Frankfurter Vergleich niedrig angesetzten Preis. Dieser basiert auf dem Betrieb des Rechenzentrums nahe dem optimal-energieeffizienten Bereich, der flexiblen Einkaufspolitik und der Minimierung von marktüblichen „Sicherheitszuschlägen“.

Individuelles Package konfigurieren.

Für Kunden ist es am deutschen Colocation-Markt häufig schwer, Informationen über Preise für Kapazität, Energiekosten oder monatliche Nebenkosten transparent zu erhalten und so anfallende Kosten verlässlich zu kalkulieren.

Wir legen konkrete Standardpreise für unsere Kunden offen. Und noch mehr: Mit unserem Konfigurator können Sie in wenigen Minuten Ihren Bedarf definieren und die dafür anfallenden Kosten ermitteln.

Einfach die Felder ausfüllen, absenden und Angebot erhalten.

Infocenter