Keppel Data Centres
Nirwana Matratzenmanufaktur

ALLGEMEINE DATENSCHUTZRICHTLINIE


1. EINFÜHRUNG

• In dieser Allgemeinen Datenschutzrichtlinie („Datenschutzrichtlinie“) wird erläutert, wie Keppel Corporation Limited, ihre zugehörigen Gesellschaften und/oder die mit ihr verbundenen Unternehmen („Keppel“) Daten, die wir über Sie erhalten, erheben und nutzen, und welche Rechte Sie im Zusammenhang mit diesen Daten besitzen.
• Bitte lesen Sie diese Datenschutzrichtlinie aufmerksam durch, um zu verstehen, wie wir personenbezogene Daten erheben, nutzen und verarbeiten und über welche Rechte Sie hinsichtlich Ihrer personenbezogenen Daten verfügen. Diese Datenschutzrichtlinie kann jederzeit geändert werden. Um immer auf dem laufenden Stand zu sein, besuchen Sie bitte diese Seite, auf der wir Änderungen hinsichtlich unserer Herangehensweise bezüglich des Schutzes von personenbezogenen Daten veröffentlichen.
• Durch den Besuch unserer Website, die Nutzung unserer Produkte und/oder Dienstleistungen und/oder die Bereitstellung Ihrer Daten erklären Sie sich mit den Bestimmungen dieser Datenschutzrichtlinie einverstanden und stimmen der Nutzung und Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten gemäß dieser Datenschutzrichtlinie zu.
• Bei Fragen bezüglich dieser Datenschutzrichtlinie können Sie über die Möglichkeiten in Anhang 3 mit uns Kontakt aufnehmen.

 

2. GELTUNGSBEREICH DER DATENSCHUTZRICHTLINIE

Diese Datenschutzrichtlinie gilt für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Bereitstellung unserer Produkte und/oder Dienstleistungen, insbesondere:
• wenn Sie von uns Informationen anfordern;
• wenn Sie unsere Dienstleistungen in Anspruch nehmen und/oder unsere Produkte kaufen;
• wenn Sie in einer Geschäftsbeziehung zu einem oder mehreren unserer Kunden stehen;
• wenn Sie sich auf eine Stelle oder auf ein Praktikum bewerben; und
• wenn Sie unsere Websites (einschließlich der verbundenen und verknüpften Seiten) und unsere Onlinedienste (einschließlich unserer Mobile-Apps) nutzen.

 

3. WIE ERHEBEN WIR IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN?

Kunden
• Im Allgemeinen erheben wir Ihre personenbezogenen Daten direkt von Ihnen, wenn Sie Kunde von uns sind. Wenn Sie einen Vertrag mit uns abschließen, fragen wir Sie nach Ihren personenbezogenen Daten. Diese Informationen beinhalten wahrscheinlich Name, Adresse, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse, Telefonnummer sowie Bank- und Kreditkarteninformationen (diese Liste ist nicht abschließend).
• Wir können auch personenbezogene Daten über Sie erheben, wenn Sie in eine Geschäftsbeziehung mit uns eintreten oder anderweitig zu uns in Kontakt aufnehmen, beispielsweise indem Sie sich an unseren Kundenservice wenden oder ein Problem auf unserer Website melden.
• Die Kategorien und der Umfang der personenbezogene Daten, diewir erheben, ist von Kunde zu Kunde unterschiedlich. Unser Bestreben ist es aber, nur die personenbezogenen Daten zu erheben, die für die jeweilige Arbeit oder Dienstleistung nötig ist.

Geschäftskontakte und Lieferanten

Wir erheben in begrenzten Umfang bestimmte personenbezogene Daten über unsere Geschäftskontakte, einschließlich über Subunternehmer und Personen, die mit unseren Lieferanten und Subunternehmen verbunden sind, sowie über Dienstleistungsanbieter (einschließlich Beratungsunternehmen und Personen, die mit unseren Dienstleistern verbunden sind). Personenbezogene Daten, die in diesem Zusammenhang erhoben werden, beinhalten üblicherweise (sind aber nicht notwendigerweise beschränkt auf): Name, Name des Arbeitgebers, Position der Kontaktperson, Telefonnummer, E-Mail-Adresse und andere Angaben zu geschäftlichen Ansprechpartnern.

Keppel-Website

• Wenn Sie unsere Onlinedienste nutzen oder unsere Website besuchen, können wir von Ihnen direkt und/oder automatisch folgende Informationen erheben:

• Informationen, die Sie uns übermitteln, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen, z. B. um ein Problem mit unseren Onlinediensten zu melden oder eine Anfrage oder einen Kommentar an uns zu richten; und
• Details des Besuchs unserer Website, wie etwa das Volumen des Datenverkehrs, Protokolle (einschließlich Internetprotokoll(IP)-Adresse und Ort des mit dem Onlinedienst verbundenen Geräts, andere Identifikationsmerkmale des Geräts und Art des Besuchs) und die genutzten Ressourcen.

Karriere und Bewerbungen

• Wenn Sie sich auf eine Stelle oder auf ein Praktikum bewerben, müssen Sie gegebenenfalls Informationen zu Ausbildung, Werdegang, Staatsangehörigkeit und Gesundheitszustand angeben. Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich ausdrücklich mit der Nutzung dieser Informationen zur Bewertung Ihrer Bewerbung, zur Analyse im Einstellungs- und Bewerbungsverfahren und zur Durchführung von Überwachungsmaßnahmen, die wir nach geltendem Recht als Arbeitgeber durchführen müssen, einverstanden. Wir können auch Überprüfungen (einschließlich Prüfungen hinsichtlich Empfehlungen, Hintergrund, Tätigkeit als Direktor, Bonität, Identität, Arbeitserlaubnis, Berufseignung und Vorstrafen) durchführen und Sie für andere Stellen berücksichtigen. Wir können Ihre personenbezogenen Daten (einschließlich Daten bezüglich Vielfalt und Chancengleichheit) an akademische Einrichtungen, Personalvermittler, Dienstleister für Bewerberüberprüfungen, Gesundheitsdienstleister, Fach- und Wirtschaftsverbände, Strafverfolgungsbehörden, Dienstleister für Bewerberanalysen und -vielfalt, Referenzen und Ihren aktuellen oder früheren Arbeitgeber weitergeben. Wir können von diesen Stellen auch Sie betreffende personenbezogene Daten einholen. Ohne Ihre personenbezogenen Daten können wir unter Umständen Ihre Bewerbung auf unsere Stellen nicht berücksichtigen.

Besuch an unseren Arbeitsstätten und anderen Einrichtungen

• Unsere Arbeitsstätten und andere Einrichtungen verfügen über Sicherheitsmaßnahmen, einschließlich Videoüberwachung und Zutrittskontrollen zu Gebäuden.
• An unseren Arbeitsstätten sind Schilder angebracht, die auf Videoüberwachungsmaßnahmen hinweisen. Die gefilmten Aufnahmen werden sicher gespeichert und ein Zugriff auf sie erfolgt nur bei Bedarf (z. B. zur Aufklärung eines Vorfalls). Die gefilmten Aufnahmen werden üblicherweise nach 5 Jahren automatisch überschrieben, sofern sich nicht ein Vorfall ereignet, aufgrund dessen eine Ermittlung nötig wird (wie etwa ein Diebstahl).
• Besucher an unseren Arbeitsstätten und anderen Einrichtungen müssen sich am Empfang oder beim Sicherheitsdienst anmelden, wobei wir die Aufzeichnungen der Besucher 5 Jahre aufbewahren. Die Aufzeichnungen der Besucher werden sicher verwahrt und ein Zugriff auf sie erfolgt nur bei Bedarf (z. B. zur Aufklärung eines Vorfalls).
• In einigen Fällen müssen Besucher an unseren Arbeitsstätten oder Einrichtungen biometrische Daten (wie etwa Fingerabdrücke) am Empfang oder beim Sicherheitsdienst abgeben, wobei die Aufzeichnungen 5 Jahre aufbewahrt werden. Diese Aufzeichnungen werden sicher verwahrt und ein Zugriff auf sie erfolgt nur bei Bedarf (z. B. zur Aufklärung eines Vorfalls).

 

4. WIE NUTZEN WIR IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN?

Wir können Ihre personenbezogenen Daten nutzen, wenn
• dies für die Erfüllung eines Vertrages mit Ihnen notwendig ist;
• es im Zusammenhang mit einer rechtlichen oder regulatorischen Verpflichtung notwendig ist;
• Sie der Nutzung der Daten zugestimmt haben;
• wir der Auffassung sind, dass die Nutzung Ihrer Informationen für Sie nicht nachteilig ist, innerhalb des nach vernünftigem Ermessen Ihren Erwartungen entsprechenden Umfangs liegt, Ihre Datenschutzrechte nur minimal beeinträchtigt und zur Wahrung unserer berechtigten Interessen notwendig ist; oder
• wir gesetzlich anderweitig dazu verpflichtet oder berechtigt sind.

Wir nutzen Ihre Daten, um
• unsere Dienstleistungen und Produkte für Sie bereitzustellen oder diese für Sie zu verbessern (einschließlich der Überprüfung und Kontrolle der Nutzung dieser Dienstleistungen und Produkte);
• unsere Geschäftsbeziehung mit Ihnen aufrechtzuerhalten und zu verbessern;
• unsere Geschäftstätigkeit zu kontrollieren und zu analysieren;
• unsere internen Geschäftsabläufe zu unterstützen;
• unsere gesetzlichen (einschließlich hinsichtlich Geldwäschebekämpfung) und professionellen Verpflichtungen zu erfüllen;
• Ihnen Werbematerial zuzusenden;
• Rechtsansprüche geltend zu machen, auszuüben oder zu verteidigen.

Unter Umständen können wir diese Tätigkeiten nicht ohne Ihre personenbezogenen Daten ausführen.
Wir nutzen Ihre personenbezogenen Daten auch für die Zwecke, die in der in Anhang 1 beigefügten nicht abschließenden Liste genannt sind.


5. WARUM ERHEBEN WIR IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN?

Allgemeines

Die Erhebung, Nutzung und Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten geschieht aus einer Vielzahl an Gründen, einschließlich:
• zur Erfüllung unserer Pflichten aus einem Vertrag zwischen Ihnen und uns und zur Bereitstellung von Informationen und Dienstleistungen, die Sie bei uns angefragt haben;
• zur Mitteilung von Änderungen an Produkten und/oder Dienstleistungen, die wir anbieten (und bei denen Sie eingewilligt haben), um diese Produkte und/oder Dienstleistungen direkt gegenüber Ihnen zu vermarkten;
• zur Administration unserer Websites für interne Vorgänge, einschließlich Problembehebung, Datenanalyse, Überprüfung sowie zu Forschungs-, statistischen und Studienzwecken;
• zur Ermöglichung Ihrer Teilnahme an interaktiven Bestandteilen unserer Produkte und Dienstleistungen;
• als Teil unserer Bemühungen zur Wahrung der Sicherheit unserer Produkte und/oder Dienstleistungen;
• zur Messung und Bewertung der Effizienz unserer Werbung und Marketing;
• für statistische und Studienzwecke (einschließlich Marktforschung, Markt- und Datenanalysezwecke);
• zur Bonitätsprüfung (falls zutreffend);
• für Zahlungs- und Inkassovorgänge an und von Kunden;
• zur Sicherstellung einer effizienten Leistung von fremdbezogenen Software- und IT-Dienstleistungen (einschließlich Notfallwiederherstellung);
• für die Geldwäschebekämpfung; Verhinderung der Terrorismusfinanzierung und zur Identitätsprüfung;
• zur Einhaltung von Lizenz- und Regulierungsanforderungen, die für uns gelten;
• zur Ermöglichung der Bewerberanalysen und anderen Kontrollmaßnahmen, Überprüfungsmaßnahmen (einschließlich Prüfungen hinsichtlich Empfehlungen, Hintergrund, Tätigkeit als Direktor, Bonität, Identität, Arbeitserlaubnis, Berufseignung und Strafregister), wenn Sie sich auf eine Stelle bewerben;
• zur Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten (einschließlich Daten bezüglich Vielfalt und Chancengleichheit) an akademische Einrichtungen, Personalvermittler, Dienstleister für Bewerberüberprüfungen, Gesundheitsdienstleister, Fach- und Wirtschaftsverbände, Strafverfolgungsbehörden, Dienstleister für Bewerberanalysen und -vielfalt, Referenzen und Ihren aktuellen oder früheren Arbeitgeber; und
• zu anderen Zwecken mit Ihrer Zustimmung.

Marketing

Wir (und berechtigte Dritte) können mit Ihnen für Direktvermarktungszwecke über soziale Medien, direkte Nachrichten, Post, Telefon, E-Mail und SMS/MMS Kontakt aufnehmen.
Die Werbung kann sich dabei beziehen auf:
• Produkte und Dienstleistungen, von denen wir (oder berechtigte Dritte) annehmen, dass Sie Interesse daran haben;
• Informationen über andere Waren oder Dienstleistungen, die wir anbieten und die denen ähneln, die Sie bereits genutzt haben oder nutzen oder über die Sie Informationen angefordert haben;
• bevorstehende Ereignisse, Angebote und neue Produkte und/oder Dienstleistungen oder andere Gelegenheiten ebenso wie die anderer, ausgewählter Dritter; und
• Falls Sie von uns keine Werbemitteilungen mehr beziehen möchten, können Sie in den Werbemitteilungen, die Sie von uns erhalten, auf den Link „Abmelden“ klicken.

Zur Klarstellung ist anzumerken, dass alle von Ihnen ausgehenden Telefongespräche für Schulungs- oder Sicherheitszwecke aufgezeichnet und gespeichert und genutzt werden können, um Ihre Anweisungen an uns zu belegen.
Für Informationen zu der Rechtsgrundlage, die uns dieses Vorgehen erlaubt, siehe Abschnitt [13].

 

6. MIT WEM TEILEN WIR IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN?

Wir können Ihre personenbezogenen Daten auf unterschiedliche Arten und aus verschiedenen Gründen mit den juristischen oder natürlichen Personen teilen, die in Anlage 2 aufgeführt werden.

 

7. WIE SICHERN WIR IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN?

• Die Sicherheit Ihrer Daten ist uns wichtig und wir treffen angemessene Vorkehrungen, um den unbefugten Zugriff auf Ihre Daten oder deren Missbrauch zu verhindern. Diese Vorkehrungen beinhalten auch Maßnahmen zur Reaktion auf mutmaßliche Datenschutzverstöße.
• Unser Ziel ist es, alle angemessenen und geeigneten Vorkehrungen und Maßnahmen zu treffen, um die bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten vor Missbrauch, Beeinträchtigung und Verlust, unbefugtem Zugriff, Abänderung oder Weitergabe zu schützen.
• Zu diesem Zweck setzen wir eine Reihe geeigneter technischer und organisatorischer Maßnahmen ein, diese beinhalten z. B. den Schutz von Passwörtern durch die Nutzung branchenüblicher Verschlüsselungsmethoden, Maßnahmen zur Wahrung der Systemsicherheit und zur Verhinderung von unbefugten Zugriffen sowie Back-Up-Systeme zur Verhinderung von versehentlich oder vorsätzlich verursachten Datenverlusten.
• Wir verwenden eine Passwortrichtlinie, die die Verwendung von Passwörtern regelt. Die Speicherung von Passwörtern im System und die Datenbank sind verschlüsselt. Wir speichern wichtige Arbeitsdaten/-dateien auf unserem zentralen freigegebenen Ordner mit Zugangskontrolle und regelmäßigem Backup.
• Wir können externe Datenspeicherdienstleister einsetzen, um personenbezogene Daten elektronisch abzuspeichern. Wir unternehmen alle angemessenen Schritte, um sicherzustellen, dass diese Informationen ebenso sicher abgespeichert werden, wie in unseren eigenen Systemen.
• Die Übertragung von Daten über das Internet, gleich über welchen Kanal, ist jedoch stets mit Risiken verbunden. Wenn Sie über das Internet Daten versenden, geschieht das auf ihr eigenes Risiko. Obwohl wir alles daransetzen, Ihre personenbezogenen Daten zu schützen, können wir die Sicherheit Ihrer Daten, die über das Internet gesendet werden, nicht garantieren, und wir garantieren nicht, dass die Daten, einschließlich personenbezogener Daten, die Sie über das Internet an uns gesendet haben, sicher sind.
• Bitte kontaktieren Sie uns umgehend, wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihre personenbezogenen Daten missbraucht wurden, verloren gegangen sind oder unbefugt auf sie zugegriffen wurde. Nähere Informationen zur Kontaktaufnahme finden Sie in Anlage 3.

 

8. WIE LANGE SPEICHERN WIR IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN?

• Wir werden Ihre personenbezogenen Daten nicht länger speichern, als wir sie für den Zweck benötigen, für den wir sie erhoben haben, außer wir gehen davon aus, dass wir gesetzlich oder aufgrund anderer Vorschriften dazu verpflichtet sind, diese aufzubewahren (z. B. aufgrund einer Anfrage einer Steuerbehörde oder in Verbindung mit einem möglichen Verfahren), oder wenn wir sie benötigen, um unsere Vereinbarungen durchzusetzen. Die genaue Speicherdauer hängt von der Art der Daten, unseren berechtigten Geschäftsanforderungen und anderen rechtlichen oder regulatorischen Vorschriften ab, die von uns verlangen, diese für eine bestimmte Mindestdauer aufzubewahren. Beispielsweise können wir dazu verpflichtet sein, bestimmte Daten aufgrund von steuerlichen Melde-/Berichtspflichten oder zur Beantwortung von Nachfragen von Finanzämtern oder aufgrund möglicher Verfahren aufzubewahren.
• Im Allgemeinen bewahren wir Ihre personenbezogenen Daten so lange auf, wie wir Produkte und/oder Dienstleistungen an Sie liefern, und nach dieser Zeit so lange, wie wir andere Produkte und/oder Dienstleistungen direkt an Sie liefern. Bei der Festlegung der angemessenen Aufbewahrungsfrist für die unterschiedlichen Arten von personenbezogenen Daten berücksichtigen wir die Menge, die Natur und die Sensibilität der betreffenden personenbezogenen Daten; das mögliche Risiko, dass durch eine unbefugte Nutzung oder Weitergabe der personenbezogenen Daten ein Schaden eintritt; die Zwecke, für die wir diese verarbeiten müssen, und ob wir diese Zwecke anderweitig erreichen können.
• Sobald wir entschieden haben, dass wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr benötigen, werden wir diese aus unseren Systemen löschen. Obwohl wir versuchen, Ihre personenbezogenen Daten nach Ende der Aufbewahrungsfrist dauerhaft zu löschen, kann ein Teil Ihrer personenbezogenen Daten noch in unseren Systemen vorhanden sein, z. B. solange er noch nicht überschrieben ist. Aus unserer Sicht werden diese Daten unbrauchbar, was bedeutet, dass sie zwar noch auf dem elektronischen System vorliegen, unsere Mitarbeiter jedoch keinen Zugriff auf sie haben oder sie nutzen können.


9. RECHT AUF ZUGRIFF, ABÄNDERUNG ODER RÜCKNAHME DER PERSONENBEZOGENEN DATEN, DIE SIE UNS MITGETEILT HABEN

Nach der Datenschutz-Grundverordnung stehen Ihnen verschiedene Rechte hinsichtlich der von uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu; diese werden nachstehend erklärt.
Wenn Sie diese Rechte ausüben wollen, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf (siehe Anlage 3). Wir versuchen, Ihrer Anfrage unverzüglich und in jedem Fall innerhalb eines Monats nachzukommen (vorbehaltlich aller Verlängerungen, zu denen wir gesetzlich berechtigt sind). Bitte beachten Sie, dass wir die Kommunikation zwischen Ihnen und uns aufzeichnen, um mögliche Probleme, die Sie zur Sprache bringen, klären zu können.
Nach der Datenschutz-Grundverordnung stehen Ihnen hinsichtlich Ihrer personenbezogenen Daten folgende Rechte zu:

9.1 Widerspruchsrecht
• Sie haben das Recht, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen, wenn diese aufgrund einer der folgenden Gründe geschieht: (i) wenn die Verarbeitung in unserem berechtigten Interesse liegt; (ii) wenn damit die Erfüllung einer Aufgabe verbunden ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder hoheitliche Aufgaben ausgeführt werden und/oder (iii) wenn es sich um die Zusendung von Direktvermarktungsmaterial handelt; und/oder (iv) wenn die Verarbeitung für akademische, historische, wissenschaftliche oder statistische Zwecke geschieht.
• Die oben genannte Kategorie „berechtigte Interessen“ trifft am wahrscheinlichsten auf die Geschäftsbeziehung zwischen Ihnen und uns zu und wenn ihr Widerspruch sich darauf bezieht, dass wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, weil wir davon ausgehen, dass diese für unsere berechtigten Interessen notwendig ist, werden wir derart auf Ihren Widerspruch reagieren, dass wir alle betreffenden Tätigkeiten einstellen, außer wir:
• haben rechtmäßige Gründe für die Verarbeitung, die Ihre Interessen überwiegen; oder
• verarbeiten Ihre Daten für die Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

9.2 Recht auf Widerruf der Einwilligung
• Wenn wir Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für bestimmte Tätigkeiten (z. B. für automatisches Profiling) erhalten haben, können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen, und wir werden die betreffende Tätigkeit, in die Sie zuvor eingewilligt hatten, einstellen, außer wir gehen davon aus, dass eine alternative Rechtsgrundlage besteht, die die weitere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu diesem Zweck rechtfertigt und über die wir Sie dann informieren.

9.3 Recht der betroffenen Person auf Auskunft
• Sie können jederzeit von uns Auskunft darüber verlangen, welche Daten wir über Sie gespeichert haben und verlangen, dass wir diese Informationen abändern, aktualisieren oder löschen. Wir können Sie um weitere Informationen bezüglich Ihres Antrags bitten. Wir können Ihren Antrag ablehnen, wenn uns dies gesetzlich erlaubt ist, und wir werden Sie über die Gründe unserer Ablehnung informieren. Wenn wir Ihnen Auskunft über die Daten geben, die wir über Sie speichern, werden wir Ihnen Kosten berechnen, wenn Ihr Antrag „offenkundig unbegründet oder unzumutbar“ ist. Wenn Sie weitere Kopien dieser Daten von uns verlangen, können wir Ihnen dafür angemessene Verwaltungskosten berechnen, soweit dies gesetzlich zulässig ist.

9.4 Recht auf Löschung
• Ihnen steht das Recht zu, einen Antrag darauf zu stellen, dass Ihre personenbezogenen Daten unter bestimmten Umständen „gelöscht“ werden. Normalerweise muss die Information eine der folgenden Kriterien erfüllen:
• die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die wir sie erhoben und/oder verarbeitet haben, nicht mehr notwendig;
• Sie haben ihre Einwilligung widerrufen, die sie zuvor für die Verarbeitung erteilt haben, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung;
• die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet (d. h. in einer Art und Weise, die die Datenschutz-Grundverordnung nicht einhält);
• die Löschung der Daten ist zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtung als Verantwortlicher nach dem Recht der EU oder eines Mitgliedstaats erforderlich; oder
• wenn wir die Daten verarbeiten, weil wir davon ausgehen, dass wir dadurch unsere berechtigten Interessen wahren, Sie der Verarbeitung widersprechen und wir nicht in der Lage sind, nachzuweisen, dass unsere berechtigten Interessen für eine weitere Verarbeitung Vorrang haben.
• Wir sind zu einer Ablehnung Ihres Antrags auf Löschung nur aufgrund einer der folgenden Gründe berechtigt:
• zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
• zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt;
• aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit;
• für Archivzwecke, Forschungszwecke oder für statistische Zwecke; oder
• zur Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
• Wenn wir einem gültigen Antrag auf Löschung von Daten nachkommen, werden wir alle angemessenen und praktikablen Schritte unternehmen, um alle betreffenden Daten zu löschen.

9.5 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
• Ihnen steht das Recht zu, einen Antrag darauf zu stellen, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unter bestimmten Umständen eingeschränkt wird. Wenn wir Ihrem Antrag nachkommen, können wir Ihre Daten nur weiterhin speichern und wir werden an diesen keine weiteren Verarbeitungsmaßnahmen durchführen, bis entweder: (i) einer der untenstehenden Umstände geklärt ist; (ii) Sie zustimmen oder (iii) eine weitere Verarbeitung für die Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen, den Schutz der Rechte einer anderen natürlichen Person oder wegen eines wichtigen öffentlichen Interesses der EU oder eines Mitgliedstaats notwendig ist.
• Die Umstände, unter denen Sie beantragen können, dass wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einschränken sind:
• wenn Sie die Richtigkeit der personenbezogenen Daten, die wir von Ihnen verarbeiten, bestreiten. In diesem Fall schränken wir unsere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für die Dauer ein, bis die Richtigkeit der Daten überprüft wurde;
• wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten aus berechtigtem Interesse eingelegt haben. In diesem Fall können Sie die Einschränkungen der Daten beantragen, während wir unsere berechtigten Gründe für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten überprüfen;
• wenn die Verarbeitung Ihrer Daten unrechtmäßig ist, Sie jedoch die Einschränkung unserer Verarbeitung der Löschung dieser Daten vorziehen; und
• Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten gegenüber Dritten offengelegt haben, teilen wir diesen die Einschränkung der Verarbeitung mit, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Wir unterrichten Sie, bevor die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten aufgehoben wird.
• If we have shared your personal data with third parties, we will notify them about the restricted processing unless this is impossible or involves disproportionate effort. We will notify you before lifting any restriction on processing your personal data.

9.6 Recht auf Berichtigung
• Sie haben ferner das Recht zu verlangen, dass wir unrichtige oder unvollständige personenbezogene Daten, die wir über Sie speichern, berichtigen, einschließlich mittels einer ergänzenden Erklärung. Wenn wir diese personenbezogenen Daten mit Dritten geteilt haben, teilen wir diesen die Berichtigung mit, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Sie können auch von uns verlangen, dass wir Ihnen die Dritten nennen, gegenüber denen wir die unrichtigen oder unvollständigen personenbezogenen Daten offengelegt haben. Wenn wir davon ausgehen, dass es angemessen ist, dass wir Ihrem Antrag nicht stattgeben, werden wir Sie über die Gründe für diese Entscheidung unterrichten.

9.7 Recht auf Datenübertragbarkeit
• Das Recht auf Datenübertragbarkeit bezieht sich auf: (i) die personenbezogenen Daten, die wir automatisch verarbeiten (d. h. ohne jegliches menschliche Eingreifen); (ii) personenbezogene Daten, die Sie uns zur Verfügung gestellt haben; und (iii) personenbezogene Daten, die wir aufgrund Ihrer Einwilligung oder zur Erfüllung eines Vertrages verarbeiten.
• Sie haben das Recht, Ihre personenbezogenen Daten zwischen Datenverantwortlichen zu übermitteln, was bedeutet, dass Sie die Daten, die wir über Sie gespeichert haben, an einen anderen Arbeitgeber oder Dritten übermitteln können. Wir werden Ihnen Ihre Daten in einem gängigen und maschinenlesbaren Format zur Verfügung stellen, um Ihnen eine derartige Übermittlung zu ermöglichen. Alternativ übermitteln wir die Daten direkt für Sie.

9.8 Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
• Sie haben ferner das Recht, bei Ihrer Aufsichtsbehörde vor Ort Beschwerde einzureichen. Nähere Informationen zur Kontaktaufnahme finden Sie in Anlage 4.
Wenn Sie diese Rechte ausüben wollen oder Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zurücknehmen wollen (wenn die Einwilligung die rechtliche Grundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist), finden Sie nähere Informationen zur Kontaktaufnahme mit uns in Anlage 3. Bitte beachten Sie, dass wir die Kommunikation mit Ihnen aufzeichnen können, um mögliche Probleme, die Sie zur Sprache bringen, klären zu können.
Es ist wichtig, dass Ihre personenbezogenen Daten, die wir speichern, richtig und auf dem aktuellen Stand sind. Bitte unterrichten Sie uns, wenn Ihre personenbezogenen Daten sich während des Speicherzeitraums ändern.

 

10. WER IST FÜR DIE VERARBEITUNG IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN VERANTWORTLICH?

• Nähere Informationen zu dem betreffenden Keppel-Unternehmen, das für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verantwortlich ist, sowie zur betreffenden Adresse finden Sie in Anlage 3.


11. INTERNATIONALE SPEICHERUNG UND ÜBERMITTLUNG IHRER DATEN

• Damit wir die in dieser Datenschutzrichtlinie beschriebenen Ziele erfüllen können, können Ihre Daten an folgende Empfänger übermittelt werden, die sich außerhalb Ihres Landes befinden:
• zwischen und innerhalb von Unternehmen von Keppel;
• an Dritte (wie Beratungsunternehmen und Lieferanten von Unternehmen von Keppel oder Sozialleistungserbinger);
• an Bewerber und Kunden im Ausland;
• an Kunden innerhalb Ihres Landes, die wiederum Ihre Daten international übermitteln;
• an einem Serviceprovider für Cloud-Leistungen; oder
• an andere Dritte, die in dieser Datenschutzrichtlinie genannt werden.
• Wir wollen sicherstellen, dass Ihre Daten sicher aufbewahrt und übertragen werden. Wir werden daher Daten in Länder außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (d. h. Mitgliedstaaten der Europäischen Union sowie Norwegen, Island und Liechtenstein) nur dann übertragen, wenn die Übertragung gemäß den Datenschutzvorschriften zulässig ist und die Art der Übermittlung angemessene Sicherheitsvorkehrungen zum Schutz Ihrer Daten bietet, z. B. (wo zutreffend):
• durch Datenübermittlungsverträge, die die aktuellen Standardvertragsklauseln enthalten, die von der Europäischen Kommission für die Übermittlung von personenbezogenen Daten von Verantwortlichen im EWR an Verantwortliche und Auftragsverarbeiter in Rechtsordnungen ohne angemessene Datenschutzgesetze erlassen wurden;
• durch Unterzeichnung des EU-US-Datenschutzschildes, der die Übermittlung von personenbezogenen Daten von Rechtsträgern in der EU an Rechtsträger in den Vereinigten Staaten von Amerika regelt, oder durch ein vergleichbares Abkommen im Hinblick auf andere Rechtsordnungen;
• wenn wir Ihre Daten in ein Land übermitteln, bei dem die Europäische Kommission die Angemessenheit hinsichtlich des gebotenen Schutzniveaus aufgrund Rechtsvorschriften festgestellt hat;
• wenn es für den Abschluss oder die Durchführung eines Vertrages zwischen uns und einem Dritten notwendig ist und für die Zwecke dieses Vertrags die Übermittlung in Ihrem Interesse ist; oder
• wenn Sie in die Übermittlung eingewilligt haben.

• Um sicherzustellen, dass das gebotene Schutzniveau für Ihre personenbezogenen Daten angemessen ist, setzen wir angemessene Verfahren im Umgang mit Dritten ein, mit denen wir Ihre personenbezogenen Daten teilen, um sicherzugehen, dass Ihre personenbezogenen Daten von diesen Dritten in einer mit den Datenschutzvorschriften konformen Art und Weise behandelt werden.

 

12. COOKIES

Cookies sind kleine Dateien, die von einer Website an Ihren Computer gesendet werden und auf Ihrer Festplatte gespeichert werden, wenn Sie bestimmte Seiten unserer Website besuchen.
Cookies erlauben es einer Website, Ihren Computer zu erkennen und mit diesem zu interagieren (z. B. so, dass wir uns Ihre Login-Daten merken, wenn Sie sich dafür entschieden haben, angemeldet zu bleiben). Wir nutzen Cookies nicht, um Informationen einzuholen, die nicht ursprünglich durch ein Cookie von uns an Sie gesendet wurden.
Sie können Ihren Webbrowser so einstellen, dass er alle Cookies annimmt oder ablehnt oder Sie benachrichtigt, wenn ein Cookie gesetzt wird. Wenn Sie Cookies ablehnen oder unsere Cookies löschen, können Sie unsere Website weiterhin nutzen, die Funktionalität und der Zugang zu bestimmten Seiten unserer Website oder zu Ihrem Konto (wenn zutreffend) kann aber eingeschränkt sein. Wenn Sie unsere Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der weiteren Nutzung von Cookies auf unserer Website zu.


13. RECHTLICHE GRUNDLAGE ZUR NUTZUNG IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN

Es gibt verschiedene Grundlagen, aufgrund derer wir gesetzlich dazu berechtigt sind, Ihre personenbezogenen Daten zu verarbeiten. Diese haben wir im Folgenden aufgeführt.

Wenn die Verarbeitung Ihrer Daten zur Wahrung unserer berechtigten Interessen erforderlich ist, sofern nicht Ihre Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen1
• Wir können Ihre personenbezogenen Daten nutzen, wenn dies in unserem Interesse ist und eine mögliche Beeinträchtigung zu Ihren Lasten dieses Interesse nicht überwiegt.

• Wir gehen davon aus, dass die Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns eine Reihe unserer berechtigten Interessen betrifft, und zwar insbesondere:
• um unseren rechtlichen Verpflichtungen nachzukommen und Gesetze und Vorschriften einzuhalten, die für uns und unsere Unternehmen gelten (z. B. in Bezug auf Geldwäschebekämpfung und Terrorismusbekämpfung);
• um unsere Kunden besser zu verstehen und ihnen bessere, relevantere Dienstleistungen anbieten zu können;
• um sicherzustellen, dass unsere Dienstleistungen und/oder Geschäftsbeziehungen reibungslos verlaufen;
• um dazu beizutragen, dass unsere Systeme sicher sind, und um einen unbefugten Zugriff oder Cyberattacken zu verhindern; und
• um den Marktwert zugunsten unserer Anteilseigner zu erhöhen.
• Sie haben das Recht, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf dieser Basis zu widersprechen. In Abschnitt [9] erklären wir Ihnen, wie Sie Widerspruch bei uns einlegen können.

Wenn Sie in die Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns einwilligen2
• Wir können Ihre Daten nutzen, wenn Sie ausdrücklich eingewilligt haben. Damit Ihre Einwilligung gültig ist:
• muss diese freiwillig gegeben werden, ohne dass wir auf Sie Druck ausgeübt haben;
• müssen Sie verstehen, worin Sie einwilligen – deshalb klären wir Sie darüber ausreichend auf;
• werden Sie gebeten, in jede Verarbeitungsmaßnahme einzeln einzuwilligen – so dass wir eine „Bündelung“ von Einwilligungen vermeiden und Sie genau wissen, worin Sie einwilligen; und
• müssen Sie eine Erklärung abgeben oder eine eindeutig bestätigende Handlung vollziehen  wahrscheinlich werden wir ein Dialogfeld mit Kästchen anbieten, das Sie anklicken, um dieses Erfordernis klar und unmissverständlich zu erfüllen.

Wenn Sie unsere Dienstleistungen anfordern und/oder unsere Produkte kaufen, mit uns eine Geschäftsbeziehung aufnehmen, sich auf eine Stelle oder einen Praktikumsplatz bewerben, unsere Websites oder Onlinedienste nutzen oder für ein Konto bei uns registrieren (soweit zutreffend), bitten wir Sie für den speziellen Fall um Ihre Einwilligung, die es uns erlaubt, Ihre Daten auf bestimmte Art und Weise zu nutzen. Wenn wir Ihre Einwilligung in Zukunft für andere Tätigkeiten benötigen, werden wir Sie ausreichend informieren, so dass Sie entscheiden können, ob Sie Ihre Einwilligung abgeben wollen.

• Sie haben das Recht, jederzeit Ihre Einwilligung zu widerrufen. In Abschnitt [9] und in Anlage 3 erklären wir Ihnen, wie Sie diesen Widerruf uns gegenüber erklären können.

Wenn die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten notwendig ist, damit wir unsere Verpflichtungen aus einem Vertrag mit Ihnen erfüllen können3
• Uns ist gestattet, Ihre personenbezogenen Daten zu nutzen, wenn dies für die Erfüllung unseres Vertrages mit Ihnen notwendig ist. Zum Beispiel benötigen wir die Daten Ihrer Kreditkarte oder Ihre Bankverbindung, um Ihre Zahlungen für die Dienstleistungen und/oder Produkte zu verarbeiten, die wir Ihnen bereitstellen.

Wenn die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen erforderlich ist4
• Ebenso wie Verpflichtungen aus Verträgen unterliegen wir anderen rechtlichen Verpflichtungen, die wir erfüllen müssen und es ist uns deshalb erlaubt, Ihre personenbezogenen Daten zu nutzen, wenn dies zur Erfüllung dieser anderen rechtlichen Verpflichtungen geschieht. Bspw. sind wir möglicherweise verpflichtet, Geldwäschekontrollen bezüglich unserer Kunden durchzuführen, und hierfür müssen wir gewisse Informationen über Sie einholen und nutzen.

1Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO
2Art. 4 Abs. 11 DSGVO
3Art. 6 Abs. 1 Buchst. b DSGVO
4Art. 6 Abs. 1 Buchst. c DSGVO

 

 

ANLAGE 1 – ZWECKE, FÜR DIE WIR IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN NUTZEN

Bereitstellung von Produkten und/oder Dienstleistungen
Wir stellen ein Spektrum an Produkten und/oder Dienstleistungen bereit. Für manche unserer Produkte und/oder Dienstleistungen müssen wir personenbezogene Daten verarbeiten, um diese Produkte, Dienstleistungen, Beratungsleistungen und sonstigen Leistungen bereitzustellen und unsere Verpflichtungen aus den Verträgen mit Ihnen zu erfüllen.

Inanspruchnahme von Dienstleistungen

Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Hinblick auf unsere Lieferanten, Service-Provider und deren Angestellte, soweit dies notwendig ist, um diese Leistungen zu erhalten. Beispielsweise werden wir bei Dienstleistern für unser Gebäudemanagement oder andere ausgelagerte Dienstleistungen personenbezogene Daten der Personen verarbeiten, die diese Dienstleistungen für uns erbringen.

Verwaltung, Management und Entwicklung unseres Geschäftsbetriebs und unserer Dienstleistungen

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, um unsere Geschäftstätigkeit ausführen zu können, einschließlich:
• der Pflege unserer Geschäftsbeziehungen zu Kunden;
• der Entwicklung unseres Geschäftsbetriebs und unserer Dienstleistungen (wie die Identifizierung von Kundenbedürfnissen und Verbesserungen der Dienstleistungserbringung);
• der Bewerbung unserer Produkte und Dienstleistungen;
• der Tätigkeiten bezüglich Karriere und Personalrekrutierung;
• der Führung unserer eigenen Konten und Unterlagen;
• der Pflege und Nutzung von IT-Systemen;
• der Durchführung und Unterstützung der Durchführung von Veranstaltungen; und
• der Administration und Pflege unserer Website sowie der Systeme und Anwendungen.

Tätigkeiten bezogen auf Sicherheit, Qualität und Risikomanagement

Wir verfügen über Sicherheitsmaßnahmen, um unsere Informationen und die Informationen unserer Kunden (einschließlich der personenbezogenen Daten) zu schützen, wobei diese Maßnahmen die Erkennung, Analyse und Behebung von Sicherheitsbedrohungen beinhalten. Personenbezogene Daten können im Rahmen unserer Sicherheitsmaßnahmen verarbeitet werden. Beispielsweise werden schädliche E-Mails durch automatische Kontrollen identifiziert.
Wir überprüfen die Dienstleistungen, die wir für Kunden bereitstellen, aus Qualitätszwecken, was die Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die in der betreffenden Kundenakte gespeichert sind, beinhaltet.
Wir sammeln und speichern personenbezogene Daten im Rahmen unserer Maßnahmen im Bereich Kundenmanagement und Kundenakzeptanz. Als Teil dieser Maßnahmen führen wir Suchabläufe mittels öffentlich zugänglicher Quellen (wie Internetsuchabläufe und Sanktionslisten) durch, um politisch exponierte Personen und Individuen und Organisationen mit erhöhtem Risiko zu identifizieren und uns zu vergewissern, dass keine Probleme bestehen, die unsere Zusammenarbeit mit dem betreffenden Kunden verhindern (wie Sanktionen, strafrechtliche Verurteilungen (einschließlich im Hinblick auf die Unternehmensleitung), Verhalten oder andere Reputationsprobleme).

Informierung unserer Kunden über uns und unser Leistungsspektrum

Wir nutzen geschäftliche Kontaktdaten, um den betreffenden Personen Informationen über uns und unsere Leistungen zu vermitteln, von denen wir annehmen, dass sie für diese betreffenden Personen von Interesse sind.

Erfüllung von Pflichten nach Gesetzen, Vorschriften oder Regeln von Berufsverbänden, in denen wir Mitglied sind

Wir unterliegen möglicherweise Pflichten nach Gesetzen, Vorschriften oder Regeln von Berufsverbänden. Wir müssen bestimmte Aufzeichnungen aufbewahren, um zu beweisen, dass unsere Dienstleistungen gemäß diesen Pflichten erbracht werden; diese Aufzeichnungen enthalten möglicherweise personenbezogene Daten.


ANLAGE 2 – KATEGORIEN JURISTISCHER ODER NATÜRLICHER PERSONEN, AN DIE WIR IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN WEITERGEBEN

Wir können Ihre personenbezogenen Daten an die folgenden Empfängergruppen weitergeben:

Mit uns verbundene juristische Personen

Ihre personenbezogenen Daten werden von uns genutzt und an die Unternehmen der Konzerngruppe (einschließlich unseres Keppel-Hauptsitzes in Singapur und aller Tochterunternehmen) weitergegeben.

Regulierungsbehörden

Wir können Ihre personenbezogenen Daten unter Umständen weitergeben:
• an Regulierungs- und Strafverfolgungsbehörden (insbesondere an die für Durchsetzung der Rechtsvorschriften zur Geldwäschebekämpfung zuständigen Behörden);
• zur Beantwortung einer Anfrage einer Behörde;
• an Datenschutzaufsichtsbehörden; und
• an andere Regulierungsbehörden, die für unsere Geschäftstätigkeit zuständig sind.

Dienstleister

Wir können Ihre personenbezogenen Daten an dritte Dienstleister weitergeben, die derartige Informationen benötigen, um spezifische Dienstleistungen für uns zu erbringen. Diese Dritten werden im Allgemeinen nur auf Ihre Daten zugreifen können, um ihre Dienstleistungen für uns zu erbringen und werden diese nicht zu eigenen Zwecken nutzen können.

Beratungsunternehmen und Wirtschaftsprüfer

Wir können Ihre personenbezogenen Daten an Beratungsunternehmen (wie Rechtsanwalts- und Steuerberaterkanzleien) oder Wirtschaftsprüfer weitergeben, damit diese uns ihre Beratungsdienstleistungen erbringen können.

Ersatzunternehmen

Für den Fall, dass wir Betriebsvermögen verkaufen oder kaufen, können wir Ihre personenbezogenen Daten an mögliche Verkäufer oder Käufer von Unternehmensteilen oder Betriebsvermögen weitergeben.
Für den Fall, dass Keppel oder ein wesentlicher Teil des Betriebsvermögens von einem Dritten erworben wird, stellen von uns über unsere Kunden gespeicherte personenbezogene Daten einen Teil des übertragenen Betriebsvermögens dar.

ANLAGE 3 – UNSERE KONTAKTINFORMATIONEN

Land

Deutschland

Betreffendes Unternehmen von Keppel

Keppel Data Centres Germany Holding GmbH

Wie Sie mit uns Kontakt aufnehmen können:

• zum Zugriff, zur Abänderung oder zur Rücknahme der personenbezogenen Daten, die Sie uns mitgeteilt haben;
• bei Verdacht auf Missbrauch, Verlust oder unbefugtem Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten;
• zur Rücknahme der Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (falls die Einwilligung die rechtliche Grundlage ist, aufgrund derer wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten);
• für alle Kommentare oder Vorschläge hinsichtlich der Allgemeinen Datenschutzrichtlinie

Unsere Postanschrift lautet:
Keppel Data Centres Germany Holding GmbH
Datenschutzkoordinator
c/o: Intertrust (Germany) GmbH, Grüneburgweg 58-62
60322 Frankfurt a.M.

Per E-Mail erreichen Sie uns unter: Datenschutz@keppeldc.com

ANLAGE 4 – WIE SIE MIT IHRER AUFSICHTSBEHÖRDE VOR ORT KONTAKT AUFNEHMEN

Kontaktdaten Ihrer Aufsichtsbehörde vor Ort

Land

Vereinigtes Königreich

Information Commissioner’s Office. Sie können folgendermaßen Kontakt aufnehmen:
• Per Telefon: 0303 123 1113
• Per E-Mail casework@ico.org.uk
• Per Live Chat.
• Per Post: Information Commissioner’s Office
Wycliffe House
Water Lane
Wilmslow
Cheshire
SK9 5AF

Irland

Data Protection Commissioner
Per Telefon:
+353 57 8684800
+353 (0)761 104 800

Per Lo-Call-Nummer 1890 252 231

Per Fax: +353 57 868 4757

Per E-mail: info@dataprotection.ie

Per Post
Data Protection Commissioner
Canal House
Station Road
Portarlington
R32 AP23 Co. Laois

Vor Ort:

• Dublin:
21 Fitzwilliam Square
Dublin 2
D02 RD28
Ireland.

• Portarlington:
Canal House
Station Road
Portarlington
R32 AP23 Co. Laois

Belgien

Datenschutzkommission
Rue de la Presse 35, 1000 Brüssel
Per Telefon: +32 (0)2 274 48 00
Per Fax: +32 (0)2 274 48 35
Per E-Mail: commission(at)privacycommission.be

Bulgarien

Datenschutzkommission
Per Post: 2 Prof. Tsvetan Lazarov Blvd., Sofia 1592
Vor Ort (GPS Koordinaten) N 42.668839 E 23.377495
Per Telefon (Call Center) +3592/91-53-518
Anmeldung Öffnungszeiten: 9:00 – 17:30
Per E-Mail: kzld@cpdp.bg
Website: www.cpdp.bg

Direktion Recht, Internationale Zusammenarbeit, Planung und Ausbildung
Abteilung Rechtsgutachten und Internationale Zusammenarbeit
Tel.: +3592/91-53-594

Direktorat Rechtsverfahren und Supervision
Abteilung Rechtsverfahren und Vertretung

Tel.: +3592/91-53-535
Abteilung Kontrolle und Verwaltungsstrafverfahren
Tel.: +3592/91-53-559

Niederlande

Niederländische Datenschutzbehörde (Autoriteit Persoonsgegevens)
Per Post
Autoriteit Persoonsgegevens
Postbus 93374
2509 AJ DEN HAAG
Per Telefon:
Telefonnummer: (+31) (0)70 888 85 00
Per Fax: (+31) (0)70 888 85 01

Norwegen

Norwegische Datenschutzbehörde
Per Email: postkasse@datatilsynet.no
Per Telefon: + 47 22 39 69 00

Deutschland

Für Hessen:
Der Hessische Datenschutzbeauftragte
Postfach 3163
65021 Wiesbaden

Per E-Mail: Poststelle@Datenschutz.hessen.de
Per Telefon: +49 611 1408 0
Per Telefax: +49 611 1408 611

GLOSSAR

 

• Löschen: heutzutage ist es fast unmöglich zu garantieren, dass elektronische Daten endgültig und unwiderruflich gelöscht werden. Zusätzlich haben wir in dieser Allgemeinen Datenschutzrichtlinie erläutert, dass wir möglicherweise aufgrund von Rechtsvorschriften verpflichtet sind oder aus Gründen des Risikomanagements die Notwendigkeit sehen, uns die Möglichkeit offen zu halten, auf einige Elemente personenbezogener Daten zuzugreifen. Wenn die Aufbewahrungsfrist für Ihre personenbezogene Daten abläuft oder wenn wir einen gültigen Löschantrag von Ihnen erhalten haben, werden wir besondere betriebliche und systeminterne Maßnahmen einführen, die Ihre Daten außerhalb der Reichweite unseres Zugriffs stellen, d. h. die Daten liegen dann zwar technisch noch in unserem Archivsystem, wir stellen aber sicher, dass weder betrieblich noch systemintern und weder durch Prozesse noch durch Angestellte auf sie zugegriffen werden kann. Nur eine geringe Zahl von leitenden Angestellten kann in ganz bestimmten (wenigen) und sorgfältig vorgegebenen Situationen Ihre personenbezogenen Daten wiederherstellen, so dass sie für diese berechtigten Zwecke eingesehen werden können. Wenn wir sichergestellt haben, dass alle gesetzlich vorgeschriebenen Aufbewahrungsfristen abgelaufen sind (die wir für die aktuellen Zwecke auf einen Zeitraum von 7 Jahren einschätzen) werden wir im letzten Schritt eine „harte Löschung“ vornehmen, so dass nicht einmal diese geringe Zahl von leitenden Angestellten Ihre personenbezogenen Daten wiederherstellen kann.

• Datenschutz-Grundverordnung (die „DSGVO“):
  Eine Rechtsverordnung der Europäischen Union, die darauf ausgerichtet ist, die Datenschutzgesetze in Europa zu harmonisieren. Sie tritt am 25. Mai 2018 in Kraft, und jede Bezugnahme ist so auszulegen, dass sie alle nationalen Rechtsvorschriften umfasst, die sie umsetzen.

• Systeme:
 
Umfassen Telefon-, Computer-, Internet- und WLAN-Systeme, Software und Portale, Konten und/oder Netzwerke, die Keppel gehören, von Keppel kontrolliert oder genutzt werden und die genutzt werden, um Mitteilungen zu übertragen, vorzunehmen und/oder zu empfangen oder anderweitig im Geschäftsbetrieb von Keppel genutzt werden, einschließlich der Software für das Bewerberportal und Systeme für das Kundenbeziehungsmanagement.